Home arrow Vereine arrow Sport und Spielgemeinschaft  
Home
Aktuelles
Bund/Land
Unser Dorf
Ortspartei
Vereine
Termine
Jubiläen
Bildergalerie
Service
Kinder

 


 Mit der ÖVP erfolgreich in die Zukunft! Mut statt Angst!


 
Sport- und Spielgemeinschaft Kleinmürbisch - Stoakogler Fanclub Burgenland Drucken
Die Ursprünge des Vereines liegen in der sog. „Gasthausmannschaft", die seit 1982 unter Führung von Gastwirt Josef Marth immer wieder Fußballspiele organisierte und an solchen teilnahm.

Ende 1986 ging daraus die „Sport- und Spielgemeinschaft Kleinmürbisch" hervor - ein (nicht offiziell gemeldeter) Verein. Unter Führung von Christian Semler, Josef Marth, Wolfgang Frühwirth und Reinhard Strobl verfolgte man neben dem Fußballspielen auch andere Aktivitäten zur Erhaltung und Förderung des Dorflebens.

Vereinsvorstand im März 2006So wurde der Brauch der „Faschingsnarren" wiederbelebt und es wurden Fußballpokalturniere (die auch die Pflege/Erhaltung des Sportplatzes durch den Verein erforderten) samt Abendunterhaltung organisiert. Auch im Bereich Volksmusik wurden mit 3 Auftritten des „Stoakogler Trios" zwischen 1987 und 1990 (so ziemlich die ersten im Südburgenland) Akzente gesetzt (die sich auch positiv auf die Finanzgebarung auswirkten und auch der älteren Ortsbevölkerung willkommene Abwechslung boten). Vor allem auch die Jugend des Ortes wurde durch organisierte Ausflüge - u. a. nach Südtirol und nach Bayern (München, Altmühltal) sowie zum Skifahren nach Kärnten - intensiv in die Aktivitäten eingebunden.

Gegen Ende 1993 wurden die Aktivitäten etwas weniger - einerseits bedingt durch das nachlassende Interesse am Fußball, andererseits durch die private Situation (Heirat, Hausbau, Kinder) einiger Führungspersonen. Aufrecht erhalten wurden aber jährliche Aktivitäten wie das Osterfeuer, das Fußballspiel Ledige - Verheiratete sowie - bedingt durch die sehr guten privaten Kontakte von Christian Semler zu den Stoakoglern - Besuche von Stoakogler-Veranstaltungen.

Ab 1997 wurden wieder verstärkte Aktivitäten gesetzt (u. a. Faschingsumzüge) und größere Veranstaltungen geplant. Der Verein trat nach außen hin zudem (aktiver) auch als „Stoani-Fanclub Burgenland" auf, was dazu führte, dass auch zahlreiche Mitglieder aus umliegenden Ortschaften gewonnen werden konnten. Ende 1998 wurden Schritte zur offiziellen Vereinsanmeldung unternommen - die Umsetzung erfolgte 1999. Im Jahr 1999 war die Teilnahme am Faschingsumzug in Güssing - als „Riegel Bank Kleinmürbisch" mit dem ersten „Euromat" - ein erster Höhepunkt. Im Juni 1999 wurde ein großes Open Air mit den Stoakoglern auf der Burg Güssing organisiert (wegen Schlechtwetters musste leider in eine Halle ausgewichen werden).

Lichs ins Dunkel-Gala im Jahr 2000Im Jahr 2000 führten Kontakte zum ORF Burgenland dazu, dass der Verein zusammen mit dem ORF Burgenland in der Halle in Heiligenkreuz i. L. die „Licht ins Dunkel"-Gala 2000 im Burgenland organisierte. Dabei konnte ein Erlös von etwa ATS 180.000 erzielt werden, was ein - für unsere Gegend - großartiger Erfolg war. Diese „Großveranstaltungen" und die guten Medienkontakte brachten dem Verein großes (auch überregionales) Ansehen, das auch von der (Landes)Politik gewürdigt wurde.

Die Veranstaltung des „Stoani-Fanwandertages" im Jahr 2001 war sicherlich der Höhepunkt in der bisherigen Vereinsgeschichte. Ermöglicht wurde diese Veranstaltung seitens der Stoakogler aufgrund der jahrelangen Treue und vielen Veranstaltungsbesuche (und die Kontakte von Christian Semler und Wolfgang Frühwirth). Durch die Einbindung der St. Emmerichs Kirche im Niemandsland zwischen Österreich und Ungarn war der 18. Fanwandertag zugleich auch der 1. internationale Stoani-Fanwandertag. Für den Verein war es eine äußerst arbeitsintensive Zeit, mussten doch Sponsoren gefunden werden, Prospekte und Werbematerial kreiert werden (A4-4-seitig in einer Auflage von 10.000 Stück in Ostösterreich, ungarische Flyer, Wanderkarte, etc.), die Arbeit eingeteilt, Infrastrukturmaßnahmen (Wasserleitung zum Sportplatz, Zufahrt zum Sportplatz, etc.) in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und freiwilligen Helfern umgesetzt werden und viele andere Dinge geklärt und vorbereitet werden. Mehr als 150 freiwillige Helfer ermöglichten schließlich am 1. September 2001 einen reibungslosen Veranstaltungsablauf mit etwa 4000 Besuchern, darunter auch die Spitze der Landespolitik mit LH Niessl und LH-Stv. Steindl. Die äußerst perfekte Organisation wurde von Vielen gelobt und führte auch zu einem äußerst guten Erfolg der Veranstaltung.

Im Dezember 2002 wurde mit einem Weihnachtskonzert in der St. Emmerichs Kirche in Inzenhof/Rönök mit dem Kärntner Doppelsextett, der Spielmusik Potzmann und Lesungen von Dr. Szepp Gmasz vom ORF Burgenland ein weiteres Highlight im Vereinsgeschehen gesetzt.

Neben vereinzelten Fußballspielen zählte das Osterfeuer, die Weihnachtsfeier und die Teilnahme am jährlichen Stoani-Fanwandertag zu den traditionellen Aktivitäten des Vereins. Hinzu kamen in den letzten Jahren auch gemeinsame Besuche der Burgspiele Güssing, größere Ausflüge sowie verstärkt karitative Aktivitäten. Neben der „Licht ins Dunkel"-Gala vom Jahr 2000 wurden in den Folgejahren z. B. Familien mit behinderten Kindern oder der Verein zur Förderer des LKH Güssing finanziell unterstützt. Am Spielplatz in Kleinmürbisch wurde durch den Verein eine Nestschaukel im Wert von € 1.800 finanziert und errichtet. Im August 2003 haben Vereinsmitglieder unentgeltlich bei einer karitativen Veranstaltung zu Gunsten behinderter und in Not geratener Menschen in Schäffern mitgearbeitet.

Ende 2003 hat der langjährige Vereinsobmann Christian Semler sein Amt zur Verfügung gestellt. Seit 6.3.2004 ist Renate Strobl (seit 6.5.2006 verehelichte Frühwirth) Obfrau des Vereins „Sport- und Spielgemeinschaft Kleinmürbisch - Stoakogler Fanclub Burgenland" mit insgesamt mehr als 100 Mitgliedern.

In den letzten Jahren wurden jeweils ein „Familienosterfeuer" mit Ostereiersuche für Kinder (und zahlreichen Geschenkspreisen für diese) sowie ein Preiskegeln auf der „Naturkegelbahn" im Gasthaus des Ortes organisiert. Im Juli 2004 wurde ein 3-Tages-Ausflug nach Bayern mit einer Floßfahrt auf der Isar - gemeinsam mit den Stoakoglern - zu einem tollen Erlebnis. Abgeschlossen wird das Jahr immer wieder mit einer besinnlichen Weihnachtsfeier im Gh. Marth.

Der Verein wird auch in Zukunft ein wesentlicher Träger im Dorfleben von Kleinmürbisch sein!
 
 
Kommende Termine
No Latest Events

 
Impressum / Sitemap / Kontakt
© ÖVP Kleinmürbisch